» SILBER

 

silbermuenzeSilber ist eins der beliebtesten Edelmetalle der Schmuckherstellung. Das Zeichen Ag stammt vom lateinischen Wort "argentum" ab und bedeutet "weißes, glänzendes Metall". Der Name ist wohl darin begründet, weil auf Silber fallendes Licht bis zu 98% reflektiert wird. Zur Schmuckherstellung wird meist 925 Silber (Sterlingsilber) verwendet. Eine Legierung aus 92,5% reinem Silber und 7,5 % Kupfer, um die für die Schmuckherstellung notwenige Härte zu erreichen. Früher und teilweise noch heute bei schlechten Produktionen, wird statt Kupfer Nickel verwendet; das für allergische Reaktionen verantwortlich ist. Hersteller bei denen nicht nur der Gewinn im Vordergrund steht, achten auf die gute Qualität ihres Ausgangsmaterials.

Silberlegierungen:
Reines Silber (1000 Silber) kann u.a. deshalb nicht zur Schmuckherstellung verwendet werden, weil es zu weich ist. Aus diesem Grund wird das Silber mit Kupfer legiert und es entstehen folgende Feingehalte:

  • 970 Emailsilber
  • 950 Medaillensilber
  • 935 schwedische Legierung
  • 925 Sterling Silber
  • 900 Münzsilber
  • 835 Gebrauchs- und Tafelsilber
  • 800 Gebrauchs- und Tafelsilber


silber-schuesselIn Deutschland wird hauptsächlich 925 Silber verarbeitet, was beim fertigen Schmuckstück an dem meist vorhandenem Stempel zu sehen ist. Weitere zur Schmuckherstellung verwendete Legierungen sind 950 Silber und 970 Silber.

Silberschmuck wird entweder nur aus Silber hergestellt oder kombiniert mit weiteren Materialien wie Leder, Holz, Edelsteine, synthetische Steine, Perlmutt, Onyx, Malachit u.v.m. Das am häufigsten hergestellte Silberschmuckstück ist der Silberring. Außerdem freuen sich Armbänder, Armreifen, Ketten, Halsringe, Ohrschmuck, Anhänger und Broschen zunehmender Beliebtheit.



Impressum / Kontakt